Mo. - Fr. 9:00 - 18:00 und Sa. 9:00 - 14:000800 / 2020 4040
Kontakt per Email:info@spa-booking.de

Behandlungslexicon beginnend mit M

Sie sind hier

Upadte

Your Drupal installation may have a security issues. Critical core updates are necessary!
Magnetfeldterapie

Magnetfeldterapie/Magnettherapie:
Hierbei wird ein Hochfrequenz Magnetfeld erzeugt und wird bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, Knochenbrüchen, Durchblutungsstörungen oder Osteoporose eingesetzt, Erweiterung der kleinen Gefäße, schmerzhemmende Wirkung, Änderung der rheologischen Eigenschaften des Bindegewebes, Lockerung oder umgekehrt Erhöhung der Muskelspannung, Verkleinerung von Ödemen, Verbesserung der Knochenheilung und des lokalen Metabolismus.

Magnetoherapie

Bei dieser Behandlung entspannt sich der Klient auf der Liege oder Couch, während die zu behandelnde Körperfläche unter der Wirkung eines künstlich erzeugten Magnetfeldes steht (Magnetdecke, Kontakt-Behandlungskopf, Magnetring). Durch das magnetische Pulsfeld um den Körper herum wirkt die magnetische Therapie als ein „Akku” der magnetischen Stimulation von Zellen. Das Ergebnis dieser Therapie ist die Stabilisierung des Metabolismus und die Regeneration der Zellen, womit der ganze Heilprozess unterstützt wird. Die Behandlung hat auch Kontraindikationen, wie z.B. Kardiostimulator (Herzschrittmacher), Schimmelerkrankungen, Geschwülste und Schwangerschaft.
Dauer: ca. 10-30 min

Magnettherapie

Magnettherapie/Magnetfeldterapie:
Hierbei wird ein Hochfrequenz Magnetfeld erzeugt und wird bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, Knochenbrüchen, Durchblutungsstörungen oder Osteoporose eingesetzt, Erweiterung der kleinen Gefäße, schmerzhemmende Wirkung, Änderung der rheologischen Eigenschaften des Bindegewebes, Lockerung oder umgekehrt Erhöhung der Muskelspannung, Verkleinerung von Ödemen, Verbesserung der Knochenheilung und des lokalen Metabolismus.

Masage - Lymph Drainage

Dies ist eine spezialisierte Massage, die sich auf die Stimulation des Lymphsystems konzentriert. Besonders in Fällen, wenn es zum Versagen des Lymphsystems gekommen ist oder kommen kann. Die Massage besteht aus leichten rhythmischen Handbewegungen, mit denen Druck auf die Lymphknoten und das Lymphsystem ausgeübt wird. Verbessert Strom der Lymphflüssigkeit, Toxine, Restbestände, Zell-Abfallprodukte und abgestorbene Elemente wegspült. Diese Massage teilt sich gewöhnlich in die Massage der oberen und unteren Gliedmaßen auf, wobei die Dauer: ca. 30 min.

Massage - Ganzkörper

Der Heilmassage, manchmal auch als klassische Massage bezeichnet, werden während der Behandlung verschiedene Techniken angewendet. Diese Massage orientiert sich im Allgemeinen auf alle Bereiche des Körpers, in denen sekundäre Änderungen aufgrund einer Verletzung oder als Reaktion auf eine Verletzung vorzufinden sind. Der Zweck liegt darin, den Heilprozess durch Verbesserung der Blutzirkulation in der Problemgegend zu beschleunigen. Mit Blutkreislaufverbesserung im Zielbereich helfen die Massagen die Muskeln zu entspannen oder zu stimulieren und Schmerzen zu lindern. Diese Massage wird gewöhnlich auf folgende Körperteile appliziert: Rücken, Hände, untere Gliedmaßen, Bauchgegend, Brustkorb und Hals.

Massage - Teilmassage

Nach der ärztlichen Untersuchung und der Diagnose werden Massagen für eine bestimmte Körperpartie verordnet. Dabei sollen bei dieser Körperpartie die Durchblutung angeregt, die verspannten Muskeln gelockert und die Beweglichkeit des Bindegewebes und des Gelenks verbessert werden.

Massage - Wassermassage

Es handelt sich um eine Behandlung im Bad mit einer Wassertemperatur von 35-37 °C. Ein starker Wasserstrom (0,5 - 2,0 atm) wird in Stoßwellen aus dem Schlauch unter die Wasseroberfläche abgelassen. Der Therapeut richtet den Wasserstrahl aus einem Abstand von 10 bis 15 cm und mit einem bestimmten Winkel auf wichtige Muskelgruppen,. Mit der Veränderung des Abstands und des Winkels ist es möglich, die Intensität des Wasserstromdrucks auf den Körper zu verändern. Das Ziel dieser Tiefmassage ist es, die Muskel- und Bindegewebeversteifung zu lösen und eine Teilentspannung der Gelenke zu erreichen. Gleichzeitig ist diese Behandlung wahrscheinlich eine der effektivsten zugänglichen entspannenden Kurbehandlungen.

Massagewalze - Sigoro

Mechanische Massage zur Festigung und Glättung von Bindegewebe, der Haut und von erschlafften Muskeln, zum Zellulitisabbau, Förderung des Stoffwechsels sowie Gewichtsreduzierung. Die Wirkung kann durch Efeu-Gel unterstützt werden.
Dauer: ca 20-30 min.

Medizinische Trinkkur

Die Trinkkur besteht üblicherweise aus dem Trinken der angeordneten Mineralwassermenge vor dem Essen. Das Trinken auf nüchternen Magen erhöht die Effizienz und Wirkung der Mineralstoffe und ihre Aufnahme in den Organismus. Das Prinzip besteht darin, dass man 1-3 mal pro Tag* eine bestimmte Menge an Mineralwasser laut dem Rezept des Arztes trinkt. Die Trinkkur wirkt auf den Organismus durch die Temperatur, chemische Zusammensetzung und das Volumen. Sie beeinflusst die Zusammensetzung des Harnes sowie gibt den Anlass zur Wasserdiurese (Harnausscheidung), stimuliert die Nieren zur schnellen Tätigkeit und wirkt positiv auf die Darmperistaltik, Knochen und Gelenke. Das Trinken vor dem Essen erhöht die Wirksamkeit und ermöglicht die bessere Absorbierung von Mineralstoffen. Ein wichtiges Element der Trinkkur ist, ein richtiges Trinkkurverfahren einzuhalten. (*immer abhändig vom Ort/Region, inhalt und das zusammensetzung)

Moorbad

Moorbad/Moorbäder
Gereinigtes und gesiebtes Moor, welches in Wasser oder Mineralwasser aufgelöst wird, nennt man Moorbad. Die ideale Temperatur eines Moorbades liegt bei ca. 38°C und ist somit der Körpertemperatur angepasst.
Moorbäder wirken durchblutungsfördernd und schmerzstillend, sind aber relativ kreislaufbelastend und sollten daher nur unter Aufsicht und nach ärztlicher Verordnung angewandt werden.

Moorbäder

Moorbäder/Moorbad
Gereinigtes und gesiebtes Moor, welches in Wasser oder Mineralwasser aufgelöst wird, nennt man Moorbad. Die ideale Temperatur eines Moorbades liegt bei ca. 38°C und ist somit der Körpertemperatur angepasst.
Moorbäder wirken durchblutungsfördernd und schmerzstillend, sind aber relativ kreislaufbelastend und sollten daher nur unter Aufsicht und nach ärztlicher Verordnung angewandt werden.

Moorpackungen

Das Moor wird auf Körperteile (örtlich) aufgetragen um die Muskeln zu entspannen und Schmerz zu lindern.

Moorwickelpackung

Moorwickelpackung
Die Moorbehandlung ist der Schlammpackung ähnlich (Schlammpackung). Das Moor wird auf den Körper bei einer Temperatur von 40 bis 45 °C aufgetragen. Die Anwendung findet als Teil- oder Ganzkörperpackung in Decken statt. Die Moorwärme verbessert den Blutkreislauf und den Gewebemetabolismus in der Applikationsstelle, weil sie die Muskeln und das Bindegewebe lockert und zugleich eine entzündungshemmende Wirkung hat.
Dauer: ca. 20-30 Minuten